Datenschutzerklärung

Einige einfache Fragen beantworten Dokumente sofort drucken und herunterladen Fertig in wenigen Minuten

Datenschutzerklärung

  1. Einige einfache Fragen beantworten
  2. Dokumente sofort drucken und herunterladen
  3. Fertig in wenigen Minuten

Datenschutzerklärung

Für welche Website erstellen Sie diese Datenschutzerklärung?Jeder Anbieter (Betreiber) einer Website - egal, ob Unternehmer oder Privatperson - ist verpflichtet, den Benutzern Datenschutzinformationen auf seiner Website zur Verfügung zu stellen.

Wir fragen nach der Art der Website, damit Sie eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Datenschutzerklärung erstellen können.


Für welche Website erstellen Sie diese Datenschutzerklärung?Jeder Anbieter (Betreiber) einer Website - egal, ob Unternehmer oder Privatperson - ist verpflichtet, den Benutzern Datenschutzinformationen auf seiner Website zur Verfügung zu stellen.

Wir fragen nach der Art der Website, damit Sie eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Datenschutzerklärung erstellen können.

Onlineshop
Private Homepage


Häufig gestellte Fragen
Was ist eine Datenschutzerklärung?Eine Datenschutzerklärung klärt darüber auf, in welchem Umfang und zu welchen Zwecken personenbezogene Daten der Kunden von einem Website-Betreiber erhoben und verarbeitet werden.Was fällt unter „Private / sonstige gewerbliche Website“?Mit unserer Vorlage können Sie eine Datenschutzerklärung nicht nur für Onlineshops erstellen, sondern auch für rein private Websites, aber auch für Websites mit Werbung und/oder Produktlinks erstellen, die keine Onlineshops sind.

Private Websites werden nicht dazu erstellt, um damit Geld zu verdienen. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen einer privaten und einer gewerblichen Website. Schon alleine dadurch, dass man auf einer privaten Website einen Werbebanner einblendet, unterstellt das Finanzamt eine Gewinnerzielungsabsicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob tatsächlich Einnahmen erzielt werden oder nicht. Damit ist eine Website nicht mehr privat, sondern gewerblich, auch wenn auf der Website über eigene Hochzeit, Hobbies oder Urlaub geschrieben wird.

Unsere Vorlage ist für rein private sowie gewerbliche Websites geeignet.


Ihre Datenschutzerklärung

Vorschau aktualisieren
Diese Dokumentvorschau ist für Ihr mobiles Gerät formatiert. Die Formatierung ändert sich, sobald das Dokument gedruckt oder auf einem Desktop-Computer angezeigt wird.
Datenschutzerklärung Seite von
Datenschutzerklärung Seite von
Seite von

Datenschutzerklärung

  • Allgemeine Hinweise
  • Diese Datenschutzerklärung enthält ausführliche Informationen darüber, was mit Ihren persönlichen Daten passiert, wenn Sie unsere Website __________ besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie sich persönlich identifizieren können. Wir halten uns bei der Verarbeitung Ihrer Daten streng an die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“), und legen großen Wert darauf, dass Ihr Besuch auf unserer Website absolut sicher ist.
  • Verantwortliche Stelle
  • Datenschutzrechtlich verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf dieser Website ist:

    Vorname, Name: _________________________
    Straße, Hausnummer: ____________________________
    Postleitzahl, Ort: ____________________________
    Land: Deutschland
    E-Mail: ____________________________
    Tel.: ____________________________
  • Zugriffsdaten (Server-Logfiles)
  • Beim Aufruf unserer Website erheben wir und speichern automatisch in sogenannten Server-Logfiles Zugriffsdaten, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

      

  • Ein Personenbezug ist uns im Regelfall nicht möglich und auch nicht beabsichtigt. Die Verarbeitung solcher Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website.
  • Cookies
  • Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihr Computersystem übertragen.
  • Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.
  • Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
  • Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
  • Webanalyse Tools und Werbung
  • Soziale Medien
    1. Facebook-Plugins (Like & Share-Button)

      Auf unserer Website sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert („Facebook“). Die Facebook Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Website. Eine Übersicht über die Facebook Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE.

      Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Facebook-Plugins nicht uneingeschränkt, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links (sogenannte „Shariff“-Lösung von c‘t) in die Seite eingebunden. Diese Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer Seite unseres Webauftritts, die solche Plugins enthält, noch keine Verbindung mit den Servern von Facebook hergestellt wird. Erst wenn Sie auf den Facebook Button klicken, öffnet sich ein neues Fenster Ihres Browsers und ruft die Seite von Facebook auf, auf der Sie den Like- oder Share-Button betätigen können.

      ‌Informationen über den Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation.

    2. Google+ Plugin

      Unsere Website benutzt Social Plugins von Google+ der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland („Google“). Die Plugins sind z.B. an Buttons mit dem Zeichen „+1“ auf weißem oder farbigem Hintergrund erkennbar. Eine Übersicht über die Google Plugins und deren Aussehen finden Sie hier: https://developers.google.com/+/plugins

      Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Google+-Plugins nicht uneingeschränkt, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links (sogenannte „Shariff“-Lösung von c‘t) in die Seite eingebunden. Diese Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer Seite unseres Webauftritts, die solche Plugins enthält, noch keine Verbindung mit den Servern von Google hergestellt wird. Erst wenn Sie auf den Google+ Button klicken, öffnet sich ein neues Fenster Ihres Browsers und ruft die Seite von Google auf.

      Informationen über den Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

    3. Instagram Plugin

      Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden. Diese Funktionen werden durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA, („Instagram“) angeboten. Die Plugins sind mit einem Instagram-Logo beispielsweise in Form einer „Instagram-Kamera“ gekennzeichnet. Eine Übersicht über die Instagram Plugins und deren Aussehen finden Sie hier: http://blog.instagram.com/post/36222022872/introducing-instagram-badges

      Um den Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website zu erhöhen, sind die Instagram-Plugins nicht uneingeschränkt, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links (sogenannte „Shariff“-Lösung von c‘t) in die Seite eingebunden. Diese Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer Seite unseres Webauftritts, die solche Plugins enthält, noch keine Verbindung mit den Servern von Instagram hergestellt wird. Erst wenn Sie auf den Instagram Button klicken, öffnet sich ein neues Fenster Ihres Browsers und ruft die Seite von Instagram auf.

      ‌Informationen über den Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Instagram sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram unter: https://instagram.com/about/legal/privacy/.

  • Kontaktformular
  • Sofern Sie mit uns Kontakt per E-Mail oder über ein Kontaktformular aufnehmen, werden übermittelte Daten einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.
  • Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.
  • Speicherdauer von Kommentaren
  • Kommentare sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise IP-Adressen, werden gespeichert. Der Inhalt verbleibt auf unserer Website, bis er vollständig gelöscht wurde oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden musste.
  • Kundenkonto
  • Wenn Sie ein Kundenkonto eröffnen, willigen Sie damit ein, dass Ihre Bestandsdaten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Bankverbindung sowie Ihre Nutzungsdaten (Benutzername, Passwort) gespeichert werden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer E-Mail-Adresse sowie Ihrem persönlichen Passwort bei uns zu bestellen.
  • Online-Zahlungen
  • Wenn Sie in unserem Onlineshop Waren oder Leistungen bestellen, ist es für die Erfüllung des Vertrags erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die für die Abwicklung Ihrer Bestellung notwendig sind. Die für die Vertragsabwicklung notwendigen Pflichtangaben sind gesondert markiert. In Abhängigkeit von der gewählten Zahlungsart werden die für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten an die entsprechenden Zahlungsdienstleister weitergeleitet. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.
  • Datenverwendung und -weitergabe
  • Die personenbezogenen Daten, die Sie uns z.B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z.B. Ihr Name und Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse), werden wir weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.


    Die Verwendung von Daten, die bei Ihrem Besuch unserer Website automatisch erhoben werden, erfolgt nur zu den vorstehend genannten Zwecken. Eine anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt.

    Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie uns vorher Ihre Zustimmung gegeben haben.

  • SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
  • Unsere Website benutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://” auf „https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
  • Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.
  • Speicherdauer
  • Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Speicherdauer zu bestimmten Daten bis zu 10 Jahre betragen.
  • Betroffenenrechte
  • Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten haben als Betroffener der Datenverarbeitung nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen:

    1. Widerrufsrecht

      Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Speicherung der Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke bleibt von einem Widerruf nicht berührt.

    2. Auskunftsrecht

      Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Liegt eine solche Verarbeitung vor, haben Sie das Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.

    3. Recht auf Berichtigung

      Sie haben das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO jederzeit unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und/oder die Vervollständigung Ihrer unvollständigen Daten zu verlangen.

    4. Recht auf Löschung

      Sie haben das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

      1. Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
      2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
      3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
      4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
      5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates erforderlich, dem wir unterliegen;
      6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben;

      Dieses Recht besteht jedoch nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

      1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
      2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
      3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
      4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das Betroffenenrecht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
        zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

      Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir nach Vorstehendem zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

    5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Sie haben das Recht, gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

      1. Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
      2. Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
      3. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
      4. Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

      Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

    6. Recht auf Unterrichtung

      Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gemäß Art. 19 DSGVO das Recht zu, nach Verlangen über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    7. Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden

      Sie haben das Recht, gemäß Art. 22 DSGVO nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

      Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

      1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,
      2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
      3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

      Allerdings dürfen die Entscheidungen in den in (a) bis (c) genannten Fällen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder lit. g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

      In den in (a) und (c) genannten Fällen treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    8. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, haben Sie das Recht, gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten und einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

    9. Widerspruchsrecht

      Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützen, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf der eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

      Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

      Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    10. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO

      Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

      Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Postfach 10 29 32
      70025 Stuttgart

      oder:

      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart

      Telefon: 07 11/61 55 41-0
      E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
      Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

  • Gültigkeit und Änderung dieser Datenschutzerklärung
  • Diese Datenschutzerklärung gilt ab dem 23. Januar 2022. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern. Dies kann z.B. zur Einhaltung neuer Gesetzesbestimmungen oder zur Berücksichtigung der Änderungen unserer Website bzw. neuer Dienstleistungen auf unserer Website erforderlich sein. Es gilt die zum Zeitpunkt Ihres Besuchs abrufbare Fassung.
  • Sollte diese Datenschutzerklärung geändert werden, beabsichtigen wir, Änderungen an unserer Datenschutzerklärung auf dieser Seite bekannt zu geben, sodass Sie umfassend darüber informiert sind, welche personenbezogene Daten wir sammeln, wie wir sie verarbeiten und unter welchen Umständen sie weitergegeben werden können.
Datenschutzerklärung Seite von
©2002-2022 RECHTSDOKUMENTE (Sequiter Inc.)

Datenschutzerklärung 2022

Was ist eine Datenschutzerklärung?

Eine Datenschutzerklärung ist ein Rechtsdokument, das auf einer Website platziert wird und das die Besucher der Website über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten informiert.

Eine Datenschutzerklärung muss die Besucher der Website klar und verständlich darüber informieren,

  • welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden,
  • zu welchen Zwecken diese Daten verarbeitet werden,
  • wer die Daten verarbeitet,
  • die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung und
  • welche Rechte den Besuchern der Website zustehen und wie sie sie ausüben können.

Inhalt der Datenschutzerklärung

Dem Nutzer muss spätestens bei Beginn der Inanspruchnahme von Internetleistungen verbindlich mitgeteilt werden, welche seiner persönlichen Daten zu welchem konkreten Zweck in welcher Weise erhoben, bearbeitet, gespeichert oder sogar weitergegeben werden. Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhöht hier die Anforderungen in der Weise, dass bei Verwendung von Fachausdrücken und branchentypischen Redewendungen auf die allgemeine Verständlichkeit geachtet werden muss. Eine Datenschutzerklärung muss also auch für solche Nutzer verständlich sein, die sich der englischlastigen Fachsprache im IT-Bereich nicht immer gewachsen fühlen.

Für wen ist die Datenschutzerklärung von RECHTSDOKUMENTE geeignet?

Jeder Betreiber einer Website in Deutschland, beim Besuch deren personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, muss eine Datenschutzerklärung ‎bereitstellen. Mit unserer Vorlage kann eine Datenschutzerklärung für Onlineshops und andere kommerzielle Websites sowie für private Websites erstellt werden.

Was passiert bei fehlenden oder falschen Datenschutzerklärungen?

Wenn Sie für die Webseite Ihres Online-Shops oder Ihrer persönlichen Homepage keine Datenschutzerklärung erstellen, verstoßen Sie gegen Ihre gesetzlichen Pflichten. In einem solchen Fall droht eine Abmahnung.

Fehlt es an einer Datenschutzerklärung oder erweist sie sich als inhaltlich oder formell fehlerhaft, droht neben einer Abmahnung auch das Verhängen einer Geldbuße, die von der Schwere des Verstoßes abhängt. Die DSGVO sieht einen Bußgeldrahmen bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des weltweiten Jahresumsatzes vor, je nachdem, welcher Betrag höher ist. Darüber hinaus kann bei Datenschutzverstößen die jeweilige Aufsichtsbehörde eingreifen.

Was ist Datenverarbeitung?

Die Datenverarbeitung umfasst das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Benutzerdaten.

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die den Browserverlauf und das Userverhalten auf einer Webseite speichern.

Viele Websites verwenden Cookies. Diese werden verwendet, um Benutzer zu erkennen und ihnen das Surfen auf einer Webseite zu erleichtern, indem beispielsweise ihre Zugriffsdaten nicht bei jedem Besuch erneut eingegeben werden müssen oder indem erkannt wird, was der Benutzer bereits gekauft hat. Durch die Verwendung von Cookies können persönliche Nutzerprofile erstellt werden.

Was sind Zugriffsdaten (Server-Logs)?

Mittels Speicherung der Zugriffsdaten (Server-Logs oder Logfiles) können Websitebetreiber die Aktivitäten auf ihren Seiten nachvollziehen und Fehler ausfindig machen. Mit Zugriffsdaten (Server-Log) können Sie sehen, welche Suchmaschinen Ihre Website crawlen und wie sich ein Besucher auf der Website verhält. Logfiles dürfen jedoch nicht zur Auswertung der Verhaltensweisen genutzt werden. Sie dürfen auch nicht mit anderen gesammelten Daten in Verbindung gebracht werden.

Es gibt viele Attribute der Zugriffsdaten. Folgende Daten werden am häufigsten gespeichert:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Referrer URL
  • verwendetes Betriebssystem
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Welche Webanalyse Tools deckt die Datenschutzerklärung von RECHTSDOKUMENTE ab?

Wir haben Textbausteine für folgende Webanalyse Tools in unserer Datenschutzerklärung:

  • Google Analytics
  • Google Ads (vormals AdWords) und Google Conversion-Tracking
  • Google Remarketing
  • Google AdSense
  • Google Fonts (vormals Google Web Fonts)
  • WordPress Stats
  • Matomo (vormals Piwik)

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein nützliches Analysetool, mit dem Sie die Leistung Ihrer Website verstehen und das Verhalten und die Bedürfnisse Ihrer Kunden analysieren können. Das Tool liefert Ihnen Informationen über die Anzahl der Besucher Ihrer Website und die Leistung aller mit dem Analytics-Tracking-Code gekennzeichneten Unterseiten, sowie demografische Daten wie Alter, Geschlecht oder Standort der Website-Besucher sowie Informationen darüber, wie und wie lange Benutzer mit Ihrer Website interagieren.

Datenschutz und Google Analytics

Mit Analytics können Sie eine Vielzahl von Daten erheben – auch solche, die im Sinne der DSGVO als personenbezogene Daten zu verstehen sind, wie etwa die Erhebung der IP-Adresse. Trotzdem gibt es eine Möglichkeit, das Tool gemäß der DSGVO zu verwenden. Dazu sind einige Einstellungen notwendig.

Wenn Sie Google Analytics datenschutzkonform nutzen möchten, müssen Sie folgende Schritte ergreifen: die Anpassung der Datenschutzerklärung auf Ihrer Website, einschließlich der Möglichkeit, der Datenspeicherung zu widersprechen. Zudem müssen Sie mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abschließen und durch Änderung des Tracking-Codes eine anonymisierte Erfassung der IP-Adressen der Nutzer sicherstellen.

Sehen Sie sich auch Ihre Einstellungen zur Aufbewahrungsfrist der in Analytics erfassten Daten an. Standardmäßig ist hier eine Aufbewahrungsfrist von 26 Monaten voreingestellt, jedoch sollten Sie die Aufbewahrungsfrist gemäß DSGVO manuell auf 14 Monate begrenzen. Unsere Vorlage zur Datenschutzerklärung hat eine Aufbewahrungsfrist von 14 Monaten für Google Analytics.

Was ist Matomo?

Matomo (ehemals Piwik) ist eine kostenlose, webbasierte Open-Source-Software zur Webanalyse. Matomo gilt als die wichtigste Alternative zu Google Analytics. Das Programm gibt dem Benutzer die vollständige Kontrolle über alle gesammelten Daten.

Social Media Plugins und Datenschutzerklärung

Wenn Ihre Website mit einer Social-Media-Plattform verbunden ist, sollten Sie dies in Ihrer Datenschutzerklärung erwähnen.

Für eine datenschutzkonforme Nutzung von Social Media Plugins müssen die Buttons passiv, d.h. deaktiviert auf der Website eingebunden werden. Sodann muss eine Einwilligung zur Übermittlung personenbezogener Daten eingeholt werden. Hierfür stehen Ihnen die folgenden gängigen Optionen zur Verfügung:

  • Die Shariff-Lösung:

    Es sind HTML-Links, die von den Seitenbetreibern individuell gestaltet werden können. Die Verbindung zu Social Media wird erst dann hergestellt, wenn der Nutzer aktiv auf den Button geklickt hat. Vorher werden keinerlei Daten an die Betreiber der Social-Media-Kanäle gesendet, auch nicht in anonymisierter Form.

  • Die Zwei-Klick-Lösung:

    Die Buttons sind standardmäßig inaktiv und müssen erst durch den Nutzer bewusst aktiviert werden, um sie zu benutzen. Beim Hovern über die Sharing-Schaltfläche wird der Nutzer über die Datenweitergabe informiert. Mit Klick auf den Button willigt er in die Datenübermittlung ein und aktiviert die Verbindung zum Netzwerkbetreiber. Erst mit dem zweiten Klick wird die Einwilligung erteilt und die gewünschte Aktion durchgeführt.

Die Datenschutzerklärung von RECHTSDOKUMENTE enthält die bei der Einbindung von folgenden sozialen Medien erforderlichen Passagen vor:

  • Facebook
  • Google+ Plugin
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Twitter
  • Vimeo Videos
  • Xing
  • YouTube

Einbindung von Google Maps

Google Maps ist ein Internet-Kartendienst von Google. Mit Google Maps können Sie per PC, Tablet oder App online nach genauen Standorten von Städten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften oder Unternehmen suchen. Sind Unternehmen auf Google My Business vertreten, werden neben dem Standort weitere Informationen zum Unternehmen angezeigt.

Als Website-Betreiber können Sie den Google-Service für Ihre Zwecke nutzen, indem Sie Ausschnitte von Google Maps auf Ihrer Homepage verwenden. So können Sie den Standort Ihres Unternehmens markieren und in dem Kartenausschnitt gleich eine Anfahrts- bzw. Wegbeschreibung anzeigen. Um die Anfahrt zu verdeutlichen, können Kartenausschnitte eines Ortes per HTML-Code in eine Website eingebunden werden. Google Maps zeigt die Erdoberfläche als Straßenkarte oder als Luft- oder Satellitenbild. Dank der Street View-Bilder und den hochwertigen Satellitenbildern sind sehr genaue Darstellungen möglich.

Damit Google Maps seinen vollen Service anbieten kann, muss das Unternehmen Daten von Website-Nutzern/-Besuchern erfassen und speichern. Dazu gehören die eingegebenen Suchbegriffe, die IP-Adresse sowie die Breiten- und Längenkoordinaten. Bei Nutzung der Routenplaner-Funktion auf der Website wird auch die eingegebene Startadresse gespeichert. Diese Datenspeicherung findet jedoch auf der Website von Google Maps statt. Hierüber können Sie die Nutzer/Besucher Ihrer Website nur informieren, aber nichts beeinflussen. Sofern Sie Google Maps in Ihre Website eingebunden haben, platziert Google mindestens ein Cookie (Name: NID) in dem Browser der Besucher Ihrer Website. Dieses Cookie speichert Daten über ihr Nutzerverhalten. Google verwendet diese Daten in erster Linie, um die eigenen Dienste zu optimieren und um individuelle, personalisierte Werbung anzuzeigen.

Google speichert einige Daten für einen bestimmten Zeitraum. Für andere Daten bietet Google lediglich die Möglichkeit an, diese manuell zu löschen. Das Unternehmen anonymisiert auch Informationen in Server-Logs, indem es einen Teil der IP-Adresse und Cookie-Informationen nach 9 bzw. 18 Monaten löscht.

Newsletterversand

Newsletter sind Massen-E-Mails, die mit Hilfe eines E-Mail-Programms an eine bestimmte Gruppe von Abonnenten gesendet werden. Im Gegensatz zu Spam-E-Mails handelt es sich hierbei um Wunsch-E-Mails, in deren Zusendung die Empfänger ausdrücklich eingewilligt haben, weil sie sich für den Inhalt des Newsletters interessieren.

Datenschutz ist bei Newslettern wichtig, da sie nur mit personenbezogenen Daten versendet und personalisiert werden können.

Verwendung von CleverReach

CleverReach ist ein deutsches E-Mail-Marketing-Tool. Mit CleverReach können Sie Newsletter, individuelle Mailings, E-Mail-Kampagnen, Autoresponder und Trigger-Mailings erstellen und versenden. Auch A/B-Tests sind möglich.

Webseitenbetreiber müssen in ihrer Datenschutzerklärung angeben, dass sie mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben. Sie müssen darlegen, wie CleverReach die Nutzerdaten verwendet. Außerdem müssen Seitenbetreiber erklären, warum sie sich für CleverReach entschieden haben, welche personenbezogene Daten sie sammeln, wie lange sie diese Daten speichern möchten, welche Rechtsgrundlage dies erlaubt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO) und dass die Nutzer ihrer Einwilligung zur Datenerhebung jederzeit widersprechen können. Diese Pflichten sind in § 13 Abs. 1 DSGVO geregelt.

Amazon Partnerprogramm

Das Amazon PartnerNet ist das eigene Partnerprogramm von Amazon. Jeder kann sich dort kostenlos registrieren und individuelle Affiliate-Links zu jedem Produkt auf Amazon erstellen. Sobald jemand auf diesen Link klickt und das Produkt kauft, erkennt das System, über wen der Kauf getätigt wurde und ordnet die Verkaufsprovision automatisch dem entsprechenden Konto zu.

Durch die Nutzung des Amazon-Partnerprogramms können Daten des Website-Nutzers an Amazon übermittelt, gespeichert und verarbeitet werden. In der Datenschutzerklärung müssen Sie Ihre Website-Nutzer/Besucher darüber informieren, um welche Daten es sich handelt, warum Sie das Programm nutzen und wie sie die Datenübertragung verwalten bzw. verhindern können.

Online-Zahlung und Datenschutz

Bei Online-Zahlungen werden die folgenden sensiblen personenbezogenen Informationen ausgetauscht:

  • Vorname und Nachname
  • Rechnungs- und Lieferanschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Rechnungs- und Bezahldaten
  • Telefonnummer

Neben der Datenerhebung durch Drittanbieter (Cookies) beim Besuch des Online-Shops geben Händler personenbezogene Daten manchmal an Wirtschaftsauskunfteien, Zahlungsdienstleister, Großhändler oder Versandunternehmen weiter.

Welche Zahlungsanbieter sind in der Datenschutzerklärung von RECHTSDOKUMENTE verfügbar?

Sie können folgende Zahlungsanbieter in Ihre Datenschutzerklärung integrieren:

  • Amazon Payments
  • American Express
  • Apple Pay
  • Discover
  • giropay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Mastercard
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Visa

Wer ist ein Datenschutzbeauftragter?

Ein Datenschutzbeauftragter überwacht die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen und ist der Ansprechpartner für Datenschutzfragen.

Wann ist ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?

Die EU-DSGVO legt fest, wann die Geschäftsführung zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet ist. In der Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) hat der deutsche Gesetzgeber weitere Fälle festgelegt, wenn die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtend ist.

Benennungspflicht nach DSGVO

Die Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten regelt die DSGVO in Art. 37 Abs. 1:

  • Personenbezogene Datenverarbeitung durch Behörde / öffentliche Stelle (Ausnahme: justizielle Tätigkeit)
  • Die Kerntätigkeit des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters besteht in Verarbeitungsvorgängen, welche aufgrund ihrer Art, ihres Umfangs und/oder ihrer Zwecke eine umfangreiche regelmäßige und systematische Beobachtung von betroffenen Personen erforderlich machen.
  • Die Kerntätigkeit des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters besteht in der umfangreichen Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten (Art. 9 DSGVO) oder von Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten (Art. 10 DSGVO).

Benennungspflicht nach BDSG

In Deutschland hat der Gesetzgeber weitergehende Pflichten zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten im BDSG n.F. verankert.

Gemäß § 38 Abs. 1 Satz 1 BDSG ist ergänzend zu den Vorgaben der DSGVO ein Datenschutzbeauftragter zu benennen, soweit in der Regel mindestens 20 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind.

Gemäß § 38 Abs. 1 Satz 2 BDSG ist schwellenwertunabhängig ein Datenschutzbeauftragter zu benennen, wenn Verarbeitungen erfolgen, die einer Datenschutz-Folgenabschätzung (Art. 35 DSGVO) unterliegen, oder personenbezogene Daten geschäftsmäßig zum Zweck der Übermittlung, der anonymisierten Übermittlung oder für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung verarbeitet werden.

Wer kann zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden?

Nur eine natürliche Person kann als interner oder externer Datenschutzbeauftragter benannt werden.

Verwandte Dokumente:

Schnell Ihre Datenschutzerklärung erstellen
Diese Dokumentvorschau ist für Ihr mobiles Gerät formatiert. Die Formatierung ändert sich, sobald das Dokument gedruckt oder auf einem Desktop-Computer angezeigt wird.
Seite wird geladen ...
Seite wird geladen ...

Beachten Sie: Ihre ursprünglichen Antworten werden automatisch gespeichert, wenn Sie Ihr Dokument ansehen.
Dieses Fenster kann genutzt werden, um zusätzliche Kopien Ihrer Antworten zu speichern.